Sicherheit

Nach wie vor bergen Seilgärten mit herkömmlichen Selbstsicherungen das Risiko, dass sich Besucher versehentlich komplett aus dem Sicherheitssystem ausklinken. Mit dem revolutionären Smart Belay – einem System miteinander kommunizierender Rollenkarabiner – steht eine neue Sicherheitsstufe zur Verfügung.

 

clip image002

 

Ist der eine Karabiner offen, so erkennt der andere Karabiner das, und blockiert bei produktgerechter Anwendung den Öffnungsmechanismus so lange, bis der erste Karabiner wieder auf dem Sicherheitsseil eingehängt und verriegelt ist. Erst dann kann bei ordnungsgemäßer Anwendung der andere Karabiner umgehängt werden. Ein versehentliches Komplettaushängen ist bei ordnungsgemäßem Gebrauch praktisch nicht möglich.

Die Rollen im Karabiner sorgen zudem für ein verschleißarmes Mitführen des Selbstsicherungssystems und ersetzen sog. Doppelrollen. Die herausragende Ergonomie des Smart Belays erlaubt auch Kinderhänden eine einfache Bedienung.

 

Zusätzliche Sicherheit bieten drei Einführungsparcours in Bodennähe. Nur wer diese problemlos meistert, wird überhaupt auf die eigentliche Strecke gelassen. Hilfestellung kommt auch von den insgesamt 25 Sicherheitstrainern, von denen täglich mindestens vier Ort sind. Für Kinder im Alter zwischen drei und sieben Jahren gibt es zudem einen eigenen Parcours mit rund 20 Elementen.

 

Um eine so komplexe Anlage wie einen Kletterwald in einen lebenden Baumbestand zu integrieren, braucht es viel Erfahrung und Fachwissen. Der Kletterwald Bad Marienberg wurde gemeinsam mit einem professionellen Kletterwaldbauer konzipiert und errichtet. Die Fachleute der Allgäuer Firma Cambium GmbH haben viele Jahre Erfahrung in der Konzeption, Entwicklung und Installation von Kletterwäldern in lebenden Baumbestände.

 

 

 

Cambium-Logo Logo Kletterwaldshop higres LOGO ErlNe RGB300